• Yoga

  • "Ruhe bringt Gleichgewicht und Leichtigkeit, Gleichgewicht und Leichtigkeit bringt inneren Frieden und Gelassenheit." (Tschuang Tse, chinesischer Philosoph und Dichter)

  • Yogas berlin Pankow Zeitfenster

    Durch Yoga kommen Sie zur Ruhe und lernen, sich wieder zu entspannen. Stressbedingte körperliche Probleme, wie Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, Konzentrations­störungen, Verspannungen und Blockaden im Wirbelsäulenbereich, Bluthochdruck, Wechsel­jahres­beschwerden, Depressionen usw., können Sie durch Ihre Yogapraxis positiv beeinflussen.

    Wir bieten Ihnen in unserem Yogastudio verschiedene Yogastile an. Wählen Sie, welche Art des Yogas für Sie am besten ist. Durch unsere besonderen Kenntnisse als zertifizierte Heilpraktiker und Yogatherapeuten können wir die Yogapraxis auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche individuell anpassen.

  • Präventionskurse (Bezuschussung Krankenkasse)

    yoga woman Vinyasa Yoga

    Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse könnt ihr in der Regel 2x jährlich an einem zertifizierten Präventionskurs mit 10 Terminen teilnehmen.

    Feste Starttermine: Mo, 13.01.20 von 09:00-10:00 Uhr & Sa, 18.01.20 von 10:00-11:30 Uhr mit Peggy Geisler

    Einstieg jederzeit möglich: Mittwochs von 17:00-18:00 Uhr & 19:30-21:00 Uhr mit Christian Junge

    Die Kursgebühr für die 60min. Kurse beträgt 125 € (10 Termine) und die Kursgebühr für die 90min. Kurse beträgt 145 € (10 Termine).

    Der Betrag ist zahlbar bis spätestens zum Kursbeginn. Die Krankenkasse fördert die Kursgebühr mittels Kosten-Rückerstattungsverfahren. Jeder Teilnehmer erhält hierfür am Ende der 10 Termine eine Bestätigung zur Einreichung bei seiner Krankenkasse. Hinweis: Um in den Genuss der Krankenkassenförderung zu kommen, verpflichtet ihr euch an mind. 8 von 10 Terminen aktiv teilzunehmen.

    >> Hinweis: Die Kurse können auch regulär ohne Präventions-Bezuschussung in Form eines Einzelkurses, einer Probestunde oder mit den flexiblen Zeitfenster-Karten besucht werden.

  • Hatha Yoga

    Yogabaum Energy Yoga

    Beim Hatha-Yoga handelt es sich um eine ruhigere Form des Yoga -eine Kombination aus Atemübungen, körperbezogenen Übungen und Meditation, Kraft, Ausdauer und Energie. Der Begriff „Hatha“ setzt sich aus zwei Wörtern zusammen: „Ha“ steht für die Sonne und „Tha“ für den Mond.

    Diese beiden unterschiedlichen Energien, eine wärmend und aktivierend, die andere kühlend und beruhigend, sollen in Harmonie, d.h. in Gleichgewicht gebracht werden.

    Ziel des Hatha-Yoga ist es:

    • alle Muskeln, Sehnen und Bänder sanft zu kräftigen und zu dehnen
    • Blockaden zu lösen
    • die Lebensenergie zu vermehren und wieder gleichmäßig fließen zu lassen
    • den Geist zu beruhigen und zu entspannen

    Die 5 Hauptsäulen des Hatha-Yoga nach Swami Vishnu Devananda:

    1.  Yoga-Stellungen (Asanas)
    2.  Bewusste Atmung (Pranayama)
    3.  Achtsame Entspannung
    4.  Gesunde Ernährung
    5.  Positives Denken und Meditieren  
  • Energy Yoga

    Kriegervariation am Strand

    Energy Yoga ist eine Kombination aus dem klassischen Hatha Yoga und einer kraftvolleren Poweryoga Variante. Es ist ein Yogastil, der an die Möglichkeiten und Bedürfnisse der in der westlichen Welt lebenden Menschen angepasst wurde.

    Energy Yoga ist für Anfänger und Fortgeschrittene jeden Alters geeignet. Energy Yoga gibt uns Positivität, Kraft und Energie. Es stellt die Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele her, bringt Ruhe und Klarheit.

  • Senioren Yoga

    Senioren im Yogabaum

    Die Bewegungselemente des Yoga werden sanfter und bewusst durchgeführt und sind speziell auf Bedürfnisse und Möglichkeiten der Senioren angepasst. Durch Kräftigung und Dehnung bestimmter Muskelgruppen wird die Beweglichkeit von Gelenken und der Wirbelsäule verbessert. Yoga ermöglicht eine Regulierung von Herz- und Kreislaufproblemen, gibt Ruhe, Kraft, Energie und Positivität.

  • Therapeutisches Yoga

    Therapeutisches Yoga

    In Workshops oder Einzelkursen werden Yoga Übungen gezielt bei gesundheitlichen Einschränkungen, bestimmten körperlichen und mentalen Beschwerden und zur Reduzierung von Schmerzen eingesetzt. Unser Ziel ist, durch diese unterstützenden Maßnahmen zu mehr Wohlbefinden beizutragen und die Selbstheilungskräfte des Körpers zu fördern. Ergänzt werden die Übungen mit Atemübungen und Meditation.